Ranger_to_be

“Jetzt hab halt auch mal Spaß!”

Das ist der Satz, den meine Mama mir jahrelang mit auf den Weg gegeben hat. Warum? Weil ich grundsätzlich zu viel zu grübeln scheine. Seit Jahren mache ich mir Gedanken darüber, was meine Aufgabe in dieser Welt ist und wie ich meine Fähigkeiten und Talente am Besten nutzen kann.

 

Ganz ehrlich? Stresst mich total.

 

Gerade erst heute Nachmittag habe ich stundenlang an einem Artikel gesessen, in den ich verdammt viel Herzblut gesteckt habe und der all das ausdrücken sollte, was mir seit Wochen durch den Kopf geht. Dabei ging es um Ängste, um Sorgen, um die Zukunft und um die große Herausforderung, aus dem nächsten Jahr das Beste, das Größte herauszuholen.

 

Als Resultat des Ganzen habe ich wahr und wahrhaftig den Spaß an dem Trip verloren.

 

Und das ist so unfair mir selbst gegenüber. Ich meine, ohne Scheiß? Ich habe letztes Jahr das Unmögliche geschafft: Eine Langzeitreise durch einen Buchvertrag zu finanzieren. WOW! Check das mal.

Aber seitdem ist mir leider der Spaß an der Sache vollends verloren gegangen. Ich habe auf einmal den Anspruch, etwas zu erschaffen, was einen Mehrwert für die Welt verspricht. Ich will, dass mein Buch irgendwie eine tiefere Bedeutung hat.

 

Was für ein Blödsinn.

 

Alles, was ich tun kann, ist mein Bestes zu geben und im Idealfall eine lebendige Erfahrung für meine Leser zu schaffen. Und wenn nicht, dann halt nicht.

safari_diaries_before-2

 

Was mir in den letzten Monaten der Vorbereitung völlig entgangen ist, ist folgendes:

Ich wollte zurück nach Afrika, weil mich das Abenteuer gereizt hat; weil ich Lust darauf hatte, für einen längeren Zeitraum die Freiheit zu spüren, die ein Leben in der Wildnis mit sich bringt. Aber irgendwann habe ich angefangen, mich dafür schlecht zu fühlen.

Wer einen Buchvertrag bekommt, der muss dem schließlich auch gerecht werden. Ich kann ja jetzt nicht einfach so mal eben Ranger werden und das nur aus Jux und Tollerei… Das waren plötzlich meine Gedanken.

Zur Folge hatte das, dass ich mir in den letzten Monaten den Kopf darüber zerbrochen habe, wie ich diese Reise zu etwas Besonderem machen kann. Wie kann ich irgendwie eine tiefere Ebene in diese Erfahrung bringen? Kann das Ganze ja nicht einfach aus Spaß machen.

Nein wirklich, Spaß an der Freude schien mir als Grund irgendwie zu dünn.

 

Dabei ist Spaß an der Freude der beste Grund. Ever.

 

Das nächste Jahr verspricht  die einmalige Chance, frei und unabhängig zu leben; eine spannende Geschichte zu erzählen und verdammt noch mal Afrika mit all seinen Facetten zu erleben! Wie cool ist das bitte?

Nach allem, was ich zu diesem Zeitpunkt weiß, kommt so eine Chance nicht oft vorbei. (Und vielleicht treibt mich auch genau die Tatsache in den Wahnsinn…) Aber wenn ich es nicht schaffe, das nächste Jahr zu genießen und aus dieser Erfahrung das meiste an Spaß und Abenteuer herauszuholen, würde ich mich selbst betrügen.

Was ich sagen möchte, ist wohl Folgendes:

 

Das nächste Jahr wird ein verdammt verrückter Trip und ich nehme euch mit!

 
Lasst uns jetzt mal Spaß haben, echt. Lasst uns aufhören, zu viel in Frage zu stellen und den tieferen Sinn in allem zu suchen. Lasst uns einfach leben und unser Bestes geben. Und lasst uns zusammen die Welt entdecken, solange wir jung sind und es nicht besser wissen.

 

In zehn Tagen beginnt unser Abenteuer.

Ich hol dann mal den Rucksack aus dem Keller…
 

Safari_Diaries_before

_12stamp    

...Willst du geheime Geschichten

direkt ins Postfach bekommen?

   

Gesa Neitzel

Hallo! Schön, dass du da bist. Ich bin Gesa aus Berlin und mir gehört der Laden. Hier erzähle ich von meinen Reisen um die Welt und immer auch ein Stück mehr zu mir selbst.

  1. Yvonne sagt:

    GENAU SO. und nich anders.

  2. Hubert sagt:

    da sind sie ja schon, die Zweifel… ;-)
    Hast Du jedoch perfekt erkannt und geschrieben: Lasst uns Spaß haben… lasst uns leben…
    Exakt so ist es. Alles andere kommt dann von alleine.
    Pack den Rucksack, ich freue mich auf Deine Zeilen “von dort”.
    Liebe Grüße
    Hubert

  3. Holger sagt:

    allerliebste Gesa… Lass Dich fallen und dieses Abenteuer auf dich zukommen. Mache dir nicht zuviel Gedanken über das was passieren wird. Du wirst es erLEBEN!
    Wenn du dann darüber schreibst, dann einfach so, wie du bist.
    Das war bisher immer wunderbar…
    So wie Du! <3

  4. Ben sagt:

    Love it! :)

    Du wirst dein Ding machen, Gesa, da bin ich mir sicher. Dass du viel nachdenkst und auch mal zweifelst macht dich in meinen Augen nur sympathischer und das was du schreibst greifbarer.

    Ben

  5. Ute sagt:

    Liebe Gesa,
    deine Gedanken und Zweifel kann ich so gut nachvollziehen, aber aus eigener Erfahrung kann ich dir versichern, dass du dich schon bald fragen wirst, warum du dir so viele komische Fragen vorher gestellt hast. Genieß’ die Zeit – sie wird super werden!
    Alles Liebe <3
    Ute

    • Gesa Neitzel sagt:

      Liebe Ute,

      Wenn es auf dieser Welt einen Menschen gibt, dem ich glaube, dass alles gut wird, sobald ich erst mal unterwegs bin…dann dir! Vielen, vielen Dank für deine Worte. Sie helfen. Gerade weil sie von dir kommen.

      Dir auch alles, alles Liebe <3

      Gesa

  6. Mad sagt:

    Hey Gesa,

    hat ja doch noch mit einem Blogpost geklappt <3
    Made my day!

    Ja, lass uns mal Spaß haben mit der Zeit, die uns auf Erden geschenkt wird, das Grübeln können wir auf später verschieben – und nicht umgekehrt!

    Ich wünsche dir ein unvergessliches Abenteuer und viele Momente des Glücks! Und lass uns dabei sein, die, die wir uns nicht trauen da raus zu gehen und unsere Träume zu leben.

    Alles Liebe,
    Mad

    • Gesa Neitzel sagt:

      Manchmal überkommt es mich und dann muss es raus… Vor allem, wenn Rotwein mit im Spiel ist. Danke dir, Mad.
      Bin sicher, du wirst in diesem Jahr auch einen großen Schritt in Richtung Träume gehen.

  7. Manuel sagt:

    Hi Gesa,

    ein wirklich tollen Artikel hast du da geschrieben und ich kann viele Dinge sehr gut nachvollziehen.

    Ich bin selbst sehr gut darin mir auf diese Weise den Spaß an Dingen zu vermiesen.
    Ich finde etwas was mich begeistert, etwas, das Leidenschaft in mir weckt und dann kommt der Ehrgeiz.
    Der unbedingte Wille, etwas von vorne rein richtig anzugehen und etwas ganz großes zu schaffen.
    Das ist eine menge Druck….und unter eben diesem Druck geht häufig die Freude verloren. Wie gesagt, ich bin da selbst sehr gut drin, nicht zu letzt durch jahrelange Übung ;)
    Und dein Beitrag macht mir das selbst mal wieder richtig schön deutlich, aber wie sagt man: Einsicht ist der erste Schritt zu Besserung:)

    Und große Dinge entstehen nicht dem Ehrgeiz, Großes zu tun, sondern aus der eignem Leidenschaft und wenn man etwas aus Überzeugung tut.

    Alles Liebe

    Manuel

  8. Guido sagt:

    Für eine Langzeitreise fehlt mir die Zeit (schulpflichtiges Kind, Job .. ). Aber eine Dosis tiefste Pampa in Afrika muss jedes Jahr auch bei mir sein.

    Wenn Du erst mal da bist, wird alles Sinn machen. Du wirst Dich frei fühlen und Afrika wird Dir tolle Geschichten für Dein Buch mitgeben. Geschichten die noch keiner aufgeschrieben hat.

    • Gesa Neitzel sagt:

      Lieber Guido,

      “Wenn Du erst mal da bist, wird alles Sinn machen.” Danke für diesen Satz. Daran glaube ich auch ganz fest.

      Ich bringe dir ein paar schöne Geschichten mit aus unserem Afrika, versprochen.

  9. Nina sagt:

    Was für ein wunderbar ehrlicher Artikel. Ich kann total nachvollziehen, was Du meinst. Aber, liebe Gesa, lass Dir (unbekannterweise) eines gesagt sein: Deine bisherigen Artikel haben schon jeweils so viel Tiefe, wie man es nicht so häufig findet. Bleib “einfach” bei dem, wie Du es gerne tust…mehr Tiefe und Gedanken brauchst Du nicht. Denn dann wirkt es nicht mehr so authentisch, sondern wahrscheinlich ausgedacht.
    So, wie die Leser Dich jetzt aufgrund Deiner Texte mögen, so werden sie dann auch Deine Buchtexte mögen!
    Lass Dich auf Deinen Traum ein, grüble so viel, wie es Dir gut tut und ich bin sicher, wir alle werden lieben, was daraus entsteht. Und Du wirst es auch lieben. Denn das ist im Grunde sowieso das allerwichtigste! It’s your life, it’s your party!
    Liebe Grüße
    Nina

  10. Gerald sagt:

    Liebe Gesa,

    wow, ein Buchvertrag über dein Afrikaprojekt! Ich kann gut verstehen, dass dich das ein wenig unter Druck setzt, da du ja immer den Anspruch hast, möglichst gut zu schreiben. Und klar, ein Buch ist etwas anderes als kurze Geschichten, daher ist es verständlich, dass du viel darüber nachdenkst. Das ist meiner Meinung nach auch gut, denn ich glaube schreiben ist dein Weg und nicht nur “eine gute Zeit in Afrika verbringen”. Andererseits bin ich davon überzeugt, dass es auch ohne quälende Grübelei sicher ein sehr gutes Buch wird. Denn du hast nun einmal die Gabe berührend zu schreiben und wie du hier siehst, lieben es viele Leute deinen Gedanken zu folgen. Und das du nicht genügend erlebst in Afrika um daraus ein Buch zu machen, kann ich mir nicht vorstellen…Also: Kreatives Nachdenken ist gut, Grübeln ist schlecht und ich bin sicher das am Ende viele gute Erfahrungen für dich und ein tolles Buch für uns alle dabei heraus kommt. Mein Daumen ist oben!
    Lieber Gruß

    Gerald

  11. Gesa Neitzel sagt:

    Ihr lieben Menschen,

    Ich weiß gar nicht recht, wie ich damit umgehen soll, dass ihr mir so viel Mut zusprecht. Dass ihr euch die Zeit nehmt, um mir eure Zuversicht zu schenken, gibt mir Kraft. Wirklich.
    Und euer reger Anteil an meiner Reise bestätigt mich umso mehr darin, dass das hier unser gemeinsames Abenteuer wird. Und dass ich nicht allein bin.

    DANKE.

    Eine ziemlich gerührte Gesa

  12. Bernd sagt:

    Liebe Gesa,

    Du bist nie allein! So viel weiss ich.
    Du wirkst auf die Welt, und die Welt wirkt auf dich. Wichtig ist dabei nur, wie du die Welt empfindest.
    Der Fluss deiner Gefuehle -deine Energie- wird dich immer dahin tragen, wo du gerade sein musst, wird dich in all das einbeziehen, was dort gerade passiert. Um zu wissen, statt nur herumzuraten, brauchst du nichts weiter zu tun, als dich diesem Fluss zu ueberlassen.
    Ich verstehe deine Vorfreude, deine Unruhe, du kannst es kaum noch erwarten, endlich loszuschwimmen. Dann stoss dich ab in Richtung Afrika und lass dich anschliessend treiben wie die Meeresschildkröte.
    Und während du deinen Weg schwimmst und dich treiben lässt, wird alles an seinen Platz fallen.
    Es wird dieser verdammt verrueckte Trip, das Abenteuer, die Freiheit der Wildnis, die spannende Geschichte – es wird genau das, was du dir wuenschst!

    Und was den “den” tieferen Sinn angeht…., den gibt es gar nicht!
    Denn es gibt dich, genauso wie du bist, unter allen Menschen nur ein einziges Mal und deshalb bist du auf deine besondere Weise wichtig fuer die Welt!
    Und deine eigene spezielle Aufgabe im Leben erfuellst du durch deine Einzigartigkeit, durch deine einzigartige Reise nach Afrika zu dir selbst, durch dein einzigartiges Buch ueber deine Erfahrungen dort,…indem du bist wie nur du bist und sonst keiner.
    Frag also nicht das Leben “Was ist der tiefere Sinn?”,
    denn es ist umgekehrt, du bist die Gefragte, die Frage ist an dich gerichtet. Und deine Aufgabe ist zu antworten. Du bist die Antwort! Du bist der Sinn! Und nur du weisst was fuer dich Sinn macht. Aber du weisst es!
    Und falls du Angst davor hast, etwas zu tun, das grösser ist als du selbst, dann kann ich dir sagen:
    ES GIBT NICHTS, DAS GRÖSSER IST ALS DU SELBST!

    Denn du bist mehr als nur ein Mensch, mehr als dein Körper, mehr als dein Verstand. So unglaublich viel stärker, weiser und schöner als du denkst.
    Ja du bist sogar das Universum. Denn es ist alles in dir!

    Du hast bereits alles was du brauchst liebe Gesa….und den Rest packst du einfach in deinen Rucksack!!!

    Gestern hab ich mir den Film “Wild” angesehen und wild bedeutet eigentlich frei.
    Ich wuensche dir, dass du so frei wie der Wind wirst und sich dein Traum vom Leben erfuellt!

    Alles Liebe
    Bernd

  13. Birte sagt:

    Ich bin dir einfach sehr dankbar, dass du dieses Abenteuer wagst!
    Für dich und auch für mich und wahrscheinlich für alle anderen Leser auch!
    Denn ich kann deine Bedenken nur zu gut nachvollziehen, aber dein Mut zur Freiheit lässt mich ins Träumen geraten und selber neue Pläne schmieden!

  14. Christina sagt:

    JA! :D
    Also los und genieß es! ;-)
    Liebe Grüße
    Christina

... Ich möchte auch was dazu sagen:

Hierlang für noch mehr Abenteuer!schliessen
oeffnen